Pinball-Klassiker · 3D Ultra Pinball Creepnight

Hauptseite · Epic Pinball

Um diese dynamische Galerie zu betrachten, muss JavaScript im Browser aktiviert werden.
JavaScript-freie Version ansehen
    
Pinball Creepnight (Laden...)
Dot Dieser Pinball passt nicht wirklich zu den bisher vorgestellten: Pinball Creepnight war einer der ersten Flipper für Windows und ist der einzige 3D-Pinball, den ich hier vorstelle. Zur Zeit des Erscheinens war DOS immer noch das bessere Betriebssystem für Spiele, deswegen fallen einige Mängel, vor allem bei der Grafik, auf.
Pinball Creepnight bietet drei reguläre Tische und einen vierten Bonustisch, den man durch das Spielen aller drei Haupttische in einem Spiel freischalten kann. Eine Besonderheit von Creepnight sind wohl auch die zahllosen Minispiele, die über die drei regulären Tische verteilt sind:

Dot Der Schloss-Tisch ist die erste Station auf dem Weg zum Finale. Er ist - wie alle Tische - in drei Spielfelder unterteilt. Auf den Friedhof gelangst du, indem die drei Schädel von der Tür am linken Rand des mittleren Spielfeldes wegschießt. Die fünf Hauptaufgaben sind bei den drei regulären Tischen nahezu identisch, ich werde sie deswegen nur bei diesem Tisch genauer erläutern:

Wenn du alle fünf Aufgaben des Schloss-Tisches erledigt hast, musst du fünf Schlüssel treffen, um das magische Portal zu öffnen. Sobald du dieses getroffen hast, startet das Schießbuden-Minispiel.

Dot Der Turm-Tisch ist mein absoluter Lieblingstisch. Hier kannst du durch den Multiball sehr viele Punkte erzielen (Mein Rekord liegt bei über 30 Milliarden!). Außerdem gefällt mir hier die Gate-Aufgabe, bei der man das Energietor so oft wie möglich treffen muss. Hast du alle Aufgaben erledigt, musst du das große Monster besiegen.
Beim Bonusspiel des Tisches musst so viele Geister wie möglich abschießen.

Dot Der dritte reguläre Tisch, Dungeon, ist durch die leichte Trapdoor-Aufgabe auch ein Tisch für Punktejäger - mein Rekord liegt bei über 500 Falltürtreffern. Auch das Minispiel mit den glockenläutenden Goblins ist witzig. Das Minispiel wird durch die bereits erwähnte Gate-Aufgabe freigeschaltet.

Dot Hast du alle Aufgaben auf den drei Tischen gelöst, geht's zum großen Finale: Das Schloss wurde von den Kreaturen zerstört, nun musst du viele Goblins abschießen und letztendlich den Goblin-König besiegen. Der Tisch funktioniert im Grunde wie der Schloss-Tisch, doch er hat andere Aufgaben.

Dot Ich persönlich finde die Idee mit den "Goblin-Goodies" sehr gelungen. Sobald du 20 Punkte durch das Treffen der Targets und Rampen erspielt hast, kannst du dir eine Belohnung aussuchen. Meiner Meinung nach ist allerdings der Extraball die einzig sinnvolle Belohnung.

Dot Die Tatsache, dass man bei diesem Pinball sein Spiel nach jedem Ball speichern kann, kann dazu verleiten, einen Ball so oft zu wiederholen, bis alles "perfekt geklappt hat". Ich rate davon ab, da dies den Spielspaß enorm vermiesen kann. Die Option ist jedoch nützlich und wohl auch nötig, wenn man alle Tische in einem Zug spiele möchte, um auf den finalen Tisch zu gelangen.

Bewertung von 3D Ultra Pinball Creepnight:

80 ProzentSpielspaß: Der Flipper stammt aus einer Zeit, in der Windows noch nicht für Spiele geeignet war. Es fallen einige Bugs auf, die Ballphysik ist nicht so realistisch und die Aufgaben sind auf jedem Tisch nahezu gleich. Ich könnte jetzt noch viel mehr negative Punkte nennen, doch da Creepnight wirklich viel Spaß macht, verzichte ich lieber darauf.
80 ProzentGrafik: Der einzige 3D-Flipper unter den Vorgestellten. Stellst du den Bildschirm falsch ein (z.B. "Vollbild" deaktiviert), wird die Grafik rund um die Animationen "verschoben", was allerdings nicht allzu sehr stört. Auch dieser Flipper benutzt nur 256 Farben. Manchmal treten Grafikfehler auf, was auch daran liegt, dass Windows damals einfach noch nicht für Spiele geschaffen war.
80 ProzentMusik und Sound: Atemberaubende Soundeffekte, teils peinliche Stimmen und MIDI-Musik - eine seltsame Mischung. Aber irgendwie sind die Stimmen doch nach einiger Zeit ganz witzig und die MIDI-Musik kann man zum Glück auch "digitalisieren", wodurch sie um einiges besser klingt.
70 ProzentSteuerung: Mit Tastatur, Maus und Gamepad kannst du losflippern. Doch man glaubt es kaum: Auf der Tastatur kannst du die Shift-Tasten, die in so ziemlich jedem Flipperspiel benutzt werden, nicht für beide Flipper verwenden! Die Tasten werden gleich behandelt, deswegen empfehle ich, die Flipper auf die Tasten < und - zu legen.
100 Prozent
Win-icon
Spielbarkeit unter Windows XP: Aktiviere den Kompatibilitätsmodus für Windows 98 / ME, sonst kannst du keine digitalisierte Musik hören. Generell spielt sich der Flipper auf allen Betriebssystem am besten in einer Auflösung von 640x480 Pixeln, sonst werden die Animationen "verschoben".
Unter Windows XP kannst du eine Auflösung von 640x480 Pixeln erzwingen, die visuellen Designs solltest du deaktivieren, jedoch nicht den 256-Farben-Schalter aktivieren.
Achtung: Wenn du das Spiel mit 640x480 Pixeln startest, musst du in der Menüleiste unter "Fenster" die Option Vollbild wählen, sonst wird die Grafik gezerrt und schwarze Balken entstehen! Dieses Menü ist aber erst verfügbar, sobald ein Tisch geladen ist.
Auf 64-Bit-Systemen (z.B. Windows 10 64-Bit) wird das Spiel sich nicht installieren lassen. Hier bietet es sich an, eine ältere Windows-Version (98 oder XP) in einer virtuellen Maschine zu emulieren.

Download: Demo-Download bei CNET
Musik: Download bei MirSoft (World of Game Music)


Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von dem genannten Download-Link. Ich habe das Spiel nicht auf dieser Webseite runtergeladen, sondern nur Seiten gesucht, wo es dieses zum Download gibt.

Hauptseite · Epic Pinball

Letzte Änderung: 14.08.2017, 11:03